Medaillenregen und Pokalgewinn für den Hövelhofer SV

Nachwuchsschwimmer bestreiten Wettkampf im eigenen Hallenbad

Wie in jedem Jahr richtete der Hövelhofer Schwimmverein auch am 21. April 2013 seine beiden Nachwuchswettkämpfe, den kindgerechten Wettkampf „Je kleiner, je feiner“ (JG 2004-07) und den 23. Wichtelpokal (JG 2000-03) aus. Dabei waren die Schwimmer des Lokalmatadors mit insgesamt 38 Medaillengewinnen und einem Wettkampfgesamtsieg überaus erfolgreich.

Im Wettkampf „Je kleiner, je feiner“ erreichten die Schwimmerinnen und Schwimmer des HSV 10 Medaillen, darunter einmal Bronze für den jüngsten Teilnehmer des Vereins, Luis Engels (JG 2007). Die jüngste Schwimmerin, Emilia Maifeld (2006), ergatterte eine Silbermedaille. Der erfolgreichste Hövelhofer in diesem kindgerechten Wettkampf war Jascha Kube mit zweimal Silber und einmal
Bronze. Weitere Einzelmedaillengewinner waren Franca Block, Viktoria Anna Klosek und Lena Kläsener. Auch in den zwei Staffeldisziplinen, dem 4x25m mixed und dem 25m Trainerschieben (bei dem der Trainer in einem Reifen sitzend und mit beiden Händen ein Brett über dem Kopf haltend von 4 Schwimmern geschoben wird) ging der Hövelhofer SV nicht leer aus und holte sich einen dritten und einen zweiten Platz. In der Gesamtwertung der Vereine des „Je kleiner, je feiner“-Wettkampfes verpasste der Verein aus Hövelhof knapp eine Platzierung unter den besten drein, konnte aber mit einem guten 4. Platz von 15 Vereinen trotzdem zufrieden sein.

Umso größer war aber auch die Freude über den erneuten Gewinn des Wichtelpokals im zweiten Wettkampf des Tages bei dem sich der Hövelhofer Schwimmverein gegen 10 weitere Vereine durchsetzen konnte. Dies verdankte der HSV nicht zuletzt den großartigen Leistungen seiner erfolgreichsten Schwimmerin Vanessa Kube mit fünf ersten Plätzen und einem zweiten Platz, sowie dem erfolgreichsten Schwimmer Silas Bonke, der sich vier Goldmediallen erschwamm. Ebenfalls mit Medaillenrängen belohnt wurden Ron Balke, Karla Fortmeier, Paula Fortmeier, Sophia Presto und Nora Schlingmann. Ein Sieg in der 8x25m Pullboystaffel, sowie ein zweiter Platz beim Trainerschieben machten das Endergebnis des 23. Wichtelpokals perfekt und bescherte den Hövelhofer SV mit insgesamt 28 Mediallen.

Die Kommentarsektion ist geschlossen.